12.-13. Oktober 2016 | AREAL BÖHLER DÜSSELDORF

3 Tipps, wie sich Frauen im Digital Commerce etablieren können – aus erster Hand von Tijen Onaran #WIDI29.08.2016

Tijen Onaran #WIDI Women in Digital

Tijen Onaran ist Gründerin und Vorsitzende bei #WIDI Women in Digital e.V., einem Netzwerk von Gründerinnen und Entscheiderinnen aus Unternehmen, Medien, Politik, Organisationen und Verbänden.

Auf der NEOCOM 2016 organisiert #WIDI nicht nur ein Panel zum Thema „Leadership and Change“. Es wird darüber hinaus eine Networking-Plattform speziell für Frauen geben: #WIDI Meetup @ NEOCOM. Auf dieser Fläche inmitten der NEOCOM können Gründerinnen und Managerinnen networken und das #WIDI-Team persönlich treffen.

Aber wie sollen Frauen konkret im (leider immer noch) männerdominierten Digital Commerce Fuß fassen? Hierüber sprachen wir mit Tijen Onaran – und darüber, was sie mit 20 so alles gemacht hat!

Tijen Onaran, was ist das Ziel von Women in Digital #WIDI?

Tijen Onaran: „WIDI hat drei Ziele. Zum Ersten wollen wir Frauen aus der Digitalwirtschaft vernetzen und zusammenbringen. Dadurch wollen wir die Vielfalt der digitalen Branche zeigen.

Zum Zweiten wollen wir diese Frauen sichtbar machen, z.B. über unsere eigenen Events, die wir regelmäßig veranstalten, aber auch über andere Veranstaltungen – so auch auf der NEOCOM.

Women in Digital #WIDI Tijen Onaran

Das Team von #WIDI können Sie in Düsseldorf auf der NEOCOM persönlich treffen (Foto: #WIDI)

Zum Dritten sind wir angetreten, die Digitalwirtschaft zu stärken. Indem wir ganz verschiedene Frauen aus der Digitalwirtschaft zusammenbringen, kommen auch verschiedene Geschäftsfelder zusammen. Dadurch entstehen neue Ideen, neue Kooperationen, eine neue Art von Wirtschaft. Diese drei Punkte sind uns wichtig. Wir haben mittlerweile eine große Community mit einer Vielfalt an tollen, spannenden Frauen, die sich bei uns engagieren.“

 

Auf der NEOCOM organisieren Sie einen Talk zum Thema „Leadership and Change – Neue Wege gehen“. Worum geht es dabei und wer wird alles mit an Bord sein?

Tijen Onaran: „Wir wollen bei dem Panel aufzeigen, was die Digitalisierung für Unternehmen und die Unternehmenskultur bedeutet. Was macht die Digitalisierung mit Führungskräften? Was bedeutet das für das Verständnis von Führungskultur? Was bedeutet das für die einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Es sind ganz tolle Panelisten dabei, die auf der einen Seite die Vielfalt unseres Netzwerks zeigen, andererseits aber aus unterschiedlichen Bereichen kommen und somit verschiedene Blickwinkel in die Diskussion einbringen.

Da ist z.B. Carina Kontio, Redakteurin beim Handelsblatt. Sie hat einen klugen Blick von außen auf Unternehmen, z.B. auf die Veränderungen in der Führungskultur. Es sind aber auch Menschen dabei, die selber in Führungsverantwortung sind, wie z.B. Ksenia Lupekhina, Geschäftsführerin des Modelabels Apart Fashion. Das Modelabel ist schon länger am Markt und erlebt in Zeiten der Digitalisierung einen starken Wandel. Das Unternehmen muss sich komplett neu aufstellen. Ksenia treibt das Thema Digitalisierung stark voran. Sie versucht, einiges im digitalen Bereich zu etablieren und dabei ihren Mitarbeiterinnen eine gute Ansprechpartnerin zu sein, sie gut zu führen.

Spannende Paneldiskussion von #WIDI auf der #NEOCOM 2016 Klick um zu Tweeten

Mit Alexander Franke haben wir auch einen Mann auf dem Panel. Er ist Partner bei etventure, einer Beratung, die verschiedene Unternehmen bei der digitalen Transformation begleitet. Er macht das schon eine ganze Weile und kann uns eine Menge Tipps und Tricks verraten, wie eine Unternehmenskultur an die Herausforderungen der Digitalisierung angepasst werden kann.

Weiterhin ist Antje-Kathrin Schumann von KPMG dabei. Sie kann viel aus ihrer eigenen Erfahrung in der Teamführung erzählen und beleuchten, was die veränderten Ansprüche an das Management für diejenigen Führungskräfte bedeuten, die bereits in jungen Jahren in Verantwortung gekommen sind.

Das Panel wird komplettiert von Andrea Kahlenberg, Partnerin bei RWE Consulting. Sie ist tagtäglich mit dem Thema Leadership und Leadership Beratung beschäftigt – also eine tolle Sparringspartnerin für das Panel!“

#WIDI Panels sind hochkarätig besetzt – so auch auf der NEOCOM

Welche Tipps haben Sie konkret für Frauen, die sich im Digital Commerce etablieren möchten?

Tijen Onaran: „Zum einen sollte man zunächst im eigenen Lebensumfeld schauen, welche Bereiche noch nicht digitalisiert sind. Gerade, wenn man selber ein Unternehmen etablieren möchte, ist es sehr sinnvoll, zu schauen, wo es Defizite gibt und daraus abzuleiten, was man selber tun kann, um diese Lücken zu schließen.

Es gibt durchaus Felder, die noch nicht digitalisiert sind. Ich rate immer, sich an Themen heranzutrauen, die vielleicht aus Frauen-Perspektive zunächst nicht so zugänglich sind: Nicht so sehr der Lifestyle-, sondern eher der Finanzbereich. Sich also Themen zu widmen, wo man nicht unbedingt die absolute Expertin ist, aber einen guten Blick von außen hat und dadurch weiß, was fehlt.

Der zweite Tipp ist, dass man sich von Anfang an ein gutes Expertenteam zusammenstellt –  gerade, wenn man selber nicht so der Experte auf einem Fachgebiet ist. Bei #WIDI haben wir das von Anfang an gemacht. Ich habe eine ganz tolle Vorstandskollegin, die all die Talente mitbringt, die ich nicht habe. Dazu rate ich auch, wenn man ein eigenes Business hochziehen möchte.

Tipp für Gründerinnen von #WIDI: Raus aus der Theorie, rein in die Praxis! #NEOCOM Klick um zu Tweeten

Drittens, ganz einfach: Raus aus der Theorie, rein in die Praxis! Nicht nur in den theoretischen Überlegungen bleiben, wie etwas sein könnte, sondern einfach – zack – raus in die Praxis, austesten und einfach machen!“

 

Bitte vervollständigen Sie den Satz „Ich bin wahrscheinlich die einzige Sprecherin auf der NEOCOM, die…“

Tijen Onaran: „…mit 20 Jahren in Baden-Württemberg für den Landtag kandidiert hat!“.

 

 

Es gibt viele Wege, sich über #WIDI zu informieren und das Netzwerk zu nutzen. Bei Facebook, Twitter, Instagram – aber am meisten Sinn macht es, die charismatischen Netzwerkerinnen persönlich zu treffen! Gelegenheit dazu gibt es am 12.-13. Oktober 2016 in Düsseldorf auf der NEOCOM!

Ioana Sträter
Ioana Sträter
Ioana Sträter

Ioana Sträter verantwortet als Geschäftsführerin das Kongress- und Messeprogramm von Management Forum, einem Unternehmen der Verlagsgruppe Handelsblatt. Zum Portfolio gehören neben der NEOCOM auch der Deutsche Handelskongress, der Deutsche Marketingtag, die Content World Konferenz und viele mehr.

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

NEOCOM Blog wird präsentiert von