12.-13. Oktober 2016 | AREAL BÖHLER DÜSSELDORF

Der „Katalog des Jahres“29.10.2014

Gewinner der Kategorie B2B ist Varia Living

 

Der Katalog „Variationen“ von Varia Living richtet sich an B2B-Kunden im Interieur-Be­reich. Die Varia-Produkte wer­den in Kooperation mit dem Netzwerk des professionellen Einzelhandels vertrieben. Die gesamte Kollektion mit über 1000 Produkten ist nur dem ausgewählten Fachhandel zu­gänglich. Der Ausstatter aus der Nähe von München blickt auf eine 40-jährige Erfahrung im dekorativen Interieur zurück.

 

Der USP wird durch eine eher zurückhaltende Marke ge­bildet, die eine Schnittstel­le zwischen High Class und Konsumentenmarkt bildet. Im Hause Varia Living leben zwei Seelen minimalistisch-puristi­sches Design und die üppigen Schwünge des Südens. Seele ist das richtige Wort, denn ge­nau die ist in dem neuen Ka­talog „Variationen“ zu spüren.

 

Eyecatcher auf der ersten Seite ist das große „V“ im Raps­feld, das für das Motto des Ka­talogs „Variationen“ steht und sofort Neugier auf den Inhalt weckt. Der Katalog ist von der ersten bis zur letzten Seite mit ausdruckstarken und lebens­nahen Bildern emotionalisiert. Auf jeder Seite werden die Produkte erlebbar, da sie in immer wieder neuen Alltags­situationen ihren Platz finden.

 

Dieser Katalog ist kein Nach­schlagewerk, dementsprechend ist auf ein Inhaltsverzeichnis bewusst verzichtet worden. Das Ziel war es den B2B Ka­talog auf das heimische Sofa des Fachhändlers zu bringen. Varia Living bietet so Anregung und Inspiration, die über die Ladentheke hinaus geht und den Fachhändler persönlich als Kunden anspricht. Die Be­ziehung zu den Produkten, die er später an den Konsumenten verkauft, kann er so ungehin­dert weitergeben. Die großen Bilder und die warmen Farben unterstützen die Emotionalität des Katalogs, die im B2B-Han­del eher selten der Fall ist, da sich die Händler meist auf das Produkt an sich konzentrie­ren.

Alle Bilder und bewusst schlichtgehaltenen Produkt­beschreibungen stehen un­ter dem Motto des Katalogs – „Variationen“. Wer hier Marke­ting-Versprechen oder Vorteil­sargumentation sucht, hat weit gefehlt. Varia Living setzt auf Schlichtheit, um die Produk­te und ihre in szenegesetzten Welten wirken zu lassen.

 

Die Entstehung dieses Ka­taloges ist beispielhaft und spricht aus der Seele eines je­den Versenders. Ohne Krea­tivabteilung oder Agentur und finanziert aus den Reserven der Familie und dreier ange­stellter Logistiker wurde er mit Schweiß und Herzblut von der Gesellschafterin selbst erstellt. Ausgerüstet mit einem LKW von Freunden, einer Foto­grafin und einer guten Idee fuhr Sie zum ersten Katalog-shooting Ihres Lebens. Alle Beteiligten gingen für diesen Katalog an ihre Grenzen. Es wurde durch Schafherden gerobbt und Freunde mussten mit Ihren Familienmitgliedern und Haustieren her halten. Liebevoll arrangiert und mit Freu­de entstand dieser Katalog und das ist auf jeder Seite spürbar.

Fazit: Varia Living zeigt stell­vertretend für die gesamte Branche wie im B2B-Handel emotionale Kataloge mit ge­ringen Mitteln und Herzblut gestaltet werden. Mit einem stimmigen Konzept, das stringent von der ersten bis zur letzten Seite mit Schlicht­heit und den dargestellten Produkten überzeugt. „Vari­ationen“ ist durch die emoti­onale Gestaltung durchweg interessant und lässt keine Langeweile aufkommen. Viel­mehr weckt jede Seite Lust und Neugier auf die nächste und lädt zum Träumen ein.

Wir gratulieren Varia Living zu einem sehr gelungenen Katalog im B2B-Segment und wünschen viel Erfolg!

 

Der Gewinner in der Kategorie B2C ist ELV

 

Kompetent in Elektronik, das ist der Slogan mit dem ELV wirbt. So verwundert es nicht, dass auch der Katalog diesem Motto treu bleibt und sich mit dem Titel „Kompetenzbuch – Intelligentes Wohnen“ opti­mal positioniert. Das Titelbild ist auf den ersten Blick durch den schwarzen Hintergrund und ei­nem abstrakten grauen Einfami­lienhaus sachlich und kühl, was für einen B2C-Katalog eher un­gewöhnlich ist. Gleichzeitig wird damit der Blick auf die einzel­nen Themenfelder fokussiert, die sich auf der Titelseite bereits erkennen lassen. Also eine ge­wollte Reduzierung auf das We­sentliche, die sehr gut gelingt.

 

Auf der zweiten Seite begrüßt das ELV-Produktmanagement- und Technik-Team den Kunden persönlich. Auf dem Team-Bild hält dabei jedes Teammitglied ein charakteristisches Produkt in der Hand zudem er später die Kaufberatung durchführt. Diese Verknüpfung zwischen dem jeweiligen Produktmana­ger und dem Produkt zieht sich durch den gesamten Katalog und bietet dem Kunden einen Wiedererkennungswert. In dem Katalog sind keine Models zu finden, sondern reale Men­schen, die bei ELV arbeiten und die Geräte bei sich Zuhause in­stalliert und aufgebaut haben.

 

Die Idee zu der ersten Aus­gabe des Kompetenzbuchs kam durch eine Studie, die ELV selbst im Jahr 2013 er­hob. Dabei wurde schnell deut­lich, dass ein Katalog allein den Kunden, die überwiegend männlich, technikaffin und 35+ sind, nicht mehr genügt.

 

Dementsprechend hat ELV mit dem Kompetenzbuch eine einzigartige Kombinati­on aus Produktvorstellung, Hintergrundinformationen und Schritt-für-Schritt-Anleitun­gen erstellt. Aus verschiede­nen Produkten wird so eine Gesamtlösung geschaffen. Die vorhandene Präsentati­onsfläche der Produktseiten wird mit Fakten wie Statistiken und Bildern sowie lösungs­orientierter Beratung an­hand von direkten Fragen an den Kunden optimal genutzt. Die folgenden Schritt-für-Schritt-An­leitungen nehmen dem Kunden die Unsicherheit und runden das Angebot entsprechend ab.

Der Katalog oder genauer ge­sagt der Magalog ist folglich auch nicht nach Warengrup­pen strukturiert, sondern nach Kundenutzen und den entspre­chenden Lösungen. Die ganz­heitlichen Lösungen werden im Katalog selbst als Projek­te bezeichnet, die jeweils mit Angaben von Schwierigkeit, Werkzeugbedarf, Projektstück­listen, Projektdauer und Kosten für den Kunden gut einschätz­bar werden. ELV ist mit Bau­sätzen, also dem Kombinie­ren von Einzelteilen zu einer Gesamtlösung groß geworden und diese Erfahrung ist hier geschickt eingesetzt worden. In diesem Zusammenhang be­sonders gelungen ist die Einbin­dung eines QR-Codes zu jedem Projekt, der das Abrufen eines Installationsvideos ermöglicht und damit channel-übergreifend zwischen Print und Web fungiert.

 

Persönliche Beratung be­kommt der Kunde besonders durch die Installationsvideos, die keine einfachen Produkt­videos sind, sondern die ELV Produktmanager beim Ein­bau zeigen. So erklären die ELV-Produktmanager ganz persönlich wie die Produkte nachgebaut werden können und weisen auf die jeweiligen Herausforderungen hin.

 

Fazit: ELV bietet dem Kunden mit diesem Katalog nicht nur Produkte, sondern Beratung mit einer ganzheitliche Lösung an. Obwohl der Umfang von 339 Seiten ordentlich ist, gibt es keine toten Seiten. Es bleibt für den Kunden immer interessant und informativ. Der Katalog wirkt von Anfang bis Ende stimmig und zeigt ein innovatives Kon­zept, das gut umgesetzt wurde.

Wir gratulieren ELV ganz herzlich zu einem sehr ge­lungenen Katalog und dem Preis „Katalog des Jahres“!

Ioana Sträter
Ioana Sträter
Ioana Sträter

Ioana Sträter verantwortet als Geschäftsführerin das Kongress- und Messeprogramm von Management Forum, einem Unternehmen der Verlagsgruppe Handelsblatt. Zum Portfolio gehören neben der NEOCOM auch der Deutsche Handelskongress, der Deutsche Marketingtag, die Content World Konferenz und viele mehr.

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

NEOCOM Blog wird präsentiert von