11.-12. Oktober 2017 | AREAL BÖHLER DÜSSELDORF

Die Zukunft des E-Commerce – Branchenexperten über Trends im digitalen Handel12.06.2014

Vergangene Woche fand in Berlin der diesjährige Delphi Dialog statt. Die von Deutsche Post DHL organisierte Veranstaltung brachte Experten aus E-Commerce und Logistik zusammen, um über die Trends der Branche zu diskutieren. Grundlage des Fachdialogs war die von Deutsche Post DHL veröffentlichte Global E-Tailing Studie 2025, die aufschlussreiche Prognosen und Einschätzung der Branche lieferte. Teilnehmer waren unter anderem Jürgen Gerdes, CEO der Post – eCommerce – Parcel Sparte der Deutsche Post DHL, Prof. Dr. Gerrit Heinemann, Handelsexperte und Leiter eWeb Research Center der Hochschule Niederrhein,  Dr. Stefan Groß-Selbeck, ehemaliger CEO von Xing sowie Claudia Helmig, Co-Founder und Geschäftsführerin von DaWanda.

 

Der Handel ist schwer vorherzusagen

Die Studie verdeutlicht von Beginn an, dass die Frage nach Veränderungen im digitalen Handel in den kommenden 11 Jahren schwer zu beantworten ist. So konnte wohl auch kaum jemand im Jahr 2003 den heute durch Tablets, Smartphones und Social-Media geprägten Handel vorhersagen. Deshalb wurden in der Studie nicht nur Zukunftsprognosen, sondern gleich vier mögliche Szenarien vorgestellt. In diesen werden Konsumentenverhalten, Entwicklung der weltweiten Konjunktur und Wirtschaft, sowie Innovations- und Technologiedynamik in Abhängigkeit zueinander gesetzt und verschiedene Eintrittsszenarien beschrieben. Auch diese wurden im Delphi Dialog berücksichtigt.

 

Der Kunde steht besonders im Fokus

Die Experten sind sich einig, dass die Kundenbedürfnisse zunehmend an Bedeutung gewinnen werden. Der Einfluss des Kunden ist schon heute sehr dominant und wird nach Ansicht der Experten in Zukunft weiter steigen. Dem Kunden von morgen ist besonders die Kanalwahl wichtig. Handelsexperte Prof. Dr. Heinemann leitet deshalb ein, dass „Kunde das wichtigste Wort“ der Podiumsdiskussion sei.

Auch Dr. Stefan Groß-Selbeck sagt denjenigen Unternehmen, die schon früh die Kundenbedürfnisse entdecken, eine erfolgreiche Zukunft zu. Der ehemalige Vorstandsvorsitzende von Xing geht so weit, dass digitale Unternehmen diese Erkenntnis sogar erreichen sollten, bevor der Kunde sich selbst über dessen Bedürfnisse im Klaren ist.

 

Innovation und Technik als zentrale Faktoren des Erfolgs

Nach Ansicht der Experten fordert der Markt von den Händlern von heute ein generelles Umdenken. So müssen sich Unternehmen gewissermaßen neu erfinden, um es mit Platzhirschen wie Amazon aufnehmen zu können. „Die erfolgreichsten E-Commerce-Plattformen verstehen sich mehr als Technologie-Experten denn als Händler“, sagte Groß-Selbeck. Er bezieht sich damit auf die Herausforderung neue Technologien wie z.B. für die Logistik zu entwickeln, aber auch innovative Geschäftsmodelle zu schaffen. Prof. Dr. Heinemann mahnt Unternehmen mit warnenden Worten: „Stellen Sie Ihr Geschäft selbst auf den Kopf, bevor es andere tun“.

 

Schnelles Handeln ist gefordert

In einem sind sich alle Experten der Podiumsdiskussion einig: Durch verändertes Konsumentenverhalten, steigende Datenmengen sowie fortschreitende Technologien wird Geschwindigkeit in Zukunft ganz besonders in den Fokus rücken. Gerade Big Player wie Amazon sind hier wegweisend (z.B. mit neuer Roboter-Technik in der Logistik-Branche). Daher wird es immer wichtiger schnell zu agieren, um den Anschluss nicht zu verlieren.

 

Die enorme Bedeutung von Geschwindigkeit im digitalen Handel, auch ePace genannt, wird auch in dem Buch „Digitalisierung des Handels mit ePace – Innovative E-Commerce Geschäftsmodelle und digitale Zeitvorteile“ thematisiert. Das von der dgroup in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Heinemann veröffentlichte Fachbuch beleuchtet Geschwindigkeit und Timing als zentrale Erfolgsfaktoren im E-Commerce und enthält Beiträge zu Kundenmehrwert, Geschäftsmodellen sowie Organisation und Prozessen. Es ist beim SpringerGabler Verlag erschienen und im Handel als Softcover und E-Book erhältlich.

Ioana Sträter
Ioana Sträter
Ioana Sträter

Ioana Sträter verantwortet als Geschäftsführerin das Kongress- und Messeprogramm von Management Forum, einem Unternehmen der Verlagsgruppe Handelsblatt. Zum Portfolio gehören neben der NEOCOM auch der Deutsche Handelskongress, der Deutsche Marketingtag, die Content World Konferenz und viele mehr.

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

NEOCOM Blog wird präsentiert von