11.-12. Oktober 2017 | AREAL BÖHLER DÜSSELDORF

Jens Wasel, KW-Commerce: „Es braucht mehr als einen Laptop, Internet und asiatische Lieferanten“27.06.2017

Jens Wasel KW-Commerce

KW-Commerce ist ein 2012 von Max Kronberg und Jens Wasel gegründetes international tätiges E-Commerce-Unternehmen und vereint erfolgreiche Eigenmarken wie kwmobile, kalibri und Navaris unter einem Dach. Als E-Commerce-Revolutionär hat sich KW-Commerce bewusst für den Verkauf auf Online-Marktplätzen wie Amazon und eBay entschieden: Nah bei den Kunden, schnell, weltweit.

So werden mehr als 25.000 Artikel in den Bereichen Zubehör für Consumer Electronics und Home & Living an mehr als 5.000.000 Kunden beliefert. Mittlerweile beschäftigt KW-Commerce 180 Mitarbeiter an Standorten in Berlin und Dongguan, China.

2015 wurde das Unternehmen vom Online-Magazin Gründerszene zum schnellst wachsenden Digitalunternehmen Deutschlands ausgezeichnet. Auf der NEOCOM 2017 spricht Jens Wasel (im Bild oben links, gemeinsam mit Co-Gründer Max Kronberg) über die Wachstumsmöglichkeiten mit und auf Online-Marktplätzen. Wir sprachen vorab mit ihm über die KW-Commerce DNA und seine Tipps an Startups.

Jens Wasel, Sie gehören zu den am schnellsten wachsenden Digitalunternehmen Deutschlands. Was macht für Sie die KW-Commerce DNA aus? 

Jens Wasel: „Seit der Gründung von KW-Commerce vor fünf Jahren sind wir erwachsen geworden und dennoch jung geblieben. Unser starker Teamzusammenhalt, ein lockeres Miteinander sowie steile Lernkurven und flache Hierarchien prägen unseren Arbeitsalltag. So arbeiten wir konsequent an einer nachhaltigen und langfristig orientierten Unternehmensentwicklung. Gelebte Bodenständigkeit und die pragmatische Art und Weise unser Unternehmen zu gestalten, zeichnen uns aus. Wir besinnen uns auf unsere Stärken und erreichen so die gesteckten Ziele.

Wir setzen um, statt uns in langen Konzeptionierungen oder Strategiefindungen zu verlieren. Aus “trial-and-error” wird bei uns “trial-and-success”. Wenn wir notwendige Services und Lösungen nicht finden, gehen wir diese an und bauen unsere Lösungen selbst auf.

Eine unserer Kernkompetenzen liegt in unserem einmaligen Kernprozess: Von der Eigenmarkenkonzeption im Berliner Head Office bis zur Produktidee. Von der Beschaffung der Artikel bis zur Vermarktung auf den globalen Marktplätzen. Vom kompletten logistischen Handling bis hin zu einer internationalen After-Sales Kundenbetreuung. Den Herausforderungen dieses umfassenden und facettenreichen Geschäfts und der Schnelllebigkeit des Online-Handels begegnet unser Team mit großer Anpassungsfähigkeit, unkonventionellen sowie innovativen Lösungen und kreativen Ideen.

Produkte von KW-Commerce. Interview Jens Wasel

Die Marken von KW-Commerce: kwmobile, kalibri, Navaris

Das Team von KW-Commerce lebt all diese Prinzipien tagtäglich. Dabei schließen unsere weiteren Ziele und Pläne ein ständiges Hinterfragen, Optimieren und Erweiterung unseres Geschäftsmodells ein – und das ist, was unsere KW-Commerce DNA auszeichnet.“

 

KW-Commerce verkauft primär auf Marktplätzen wie Amazon und Ebay: Welche Chancen und Risiken birgt so ein Geschäftsmodell?

Jens Wasel: „Ein schneller Marktzugang, eine breit erreichbare Kunden-Basis und ein verhältnismäßig niedriges Budget, um das Business zu etablieren, sind klare Vorteile bei diesem Geschäftsmodell. Kunden zeigen zunehmend höheres Vertrauen in Marktplätze als in eher unbekannte Online-Shops: Dies beginnt bei allgemeinen datenschutzrechtlichen Themen und der Verunsicherung, wohin persönliche Daten geleitet werden.

Aber gerade auch in Bezug auf Service, Zuverlässigkeit und Produktempfehlungen schätzen Kunden Online-Marktplätze. Immer weniger User beginnen im Übrigen mit ihrer Suche noch bei Google oder vergleichbaren Suchmaschinen, sondern zunehmend direkt auf Marktplätzen, da sie hier aus einer gebündelten Vielfalt von Produkten wählen können.

Weiterer Vorteil ist das Thema Kosten-Sicherheit, denn Margen und Marktplatz-Provisionen können präzise kalkuliert werden und bieten somit eine Sicherheit für das eigene Geschäftsmodell. Entscheidend aber für einen langfristigen Erfolg und Wachstum sind gute Produkte, die für Qualität und ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis stehen.


  Auch von Amazon selber als Erfolgsstory gefeiert: KW-Commerce

Der Vielzahl von Chancen stehen natürlich ebenfalls Risiken bzw. Herausforderungen gegenüber. Dies beginnt bei der grundsätzlichen Produktentscheidung, also biete ich Eigen- oder Fremdmarken an. Ein Beispiel: Beim Handel mit Fremdmarken ist nicht nur das Preis-Leistungsverhältnis ausschlaggebend, sondern auch der Wettbewerb um die Listings in den sogenannten Buy Boxen.

Auch der Blick auf das Produktdaten-Management zeigt: Als Händler muss man auf Ad-hoc-Änderungen der Marktplätze reagieren: D.h. man muss mit schnellen Reaktionszeiten, hoher Flexibilität, kurz, einem anpassungsfähigem Datenmanagement trumpfen, und in der Lage sein, ständige Aktualisierungen und Optimierungen der Listings vorzunehmen. Weitere Herausforderungen bestehen in dem hohen Wettbewerb, einem diffizilen Markenaufbau, begrenzten Marketing-Aktivitäten sowie der Abhängigkeit als Händler zum Online-Marktplatz.“

 

Sie coachen auch andere Startups in der Aufbauphase. Was ist Ihr wichtigster Tipp an junge Unternehmer?

Jens Wasel: „Mein wichtigster Tipp ist, umzusetzen, statt sich in den langen Strategie- und Konzeptionsphasen zu verlieren. Aber ja, natürlich sollte eine konsistente Online- und Produktstrategie und das Bewusstsein für das Marktumfeld das Fundament für den Start dienen. Auch sich vor Augen zu halten, dass selbst Scheitern als wertvolle Ressource betrachtet werden kann, hat z. B. KW-Commerce u. a. zu dem gemacht, wer wir heute sind.

Es braucht also weit mehr als einen Laptop, Internetanschluss und einen asiatischen Lieferanten für ein erfolgreiches Marktplatz-Geschäftsmodell.“

Treffen Sie Jens Wasel in der Session „Marketplaces – Amazon eBay & Co.“ auf der NEOCOM, moderiert von Stephan Meixner von neuhandeln.de. Weitere Sprecher in dieser Session: Steven Marks (Senior Manager Shipping & Local EBAY Germany) und Arne Erichsen (Country Manager Etsy Germany).

Hier finden Sie alle Infos zur NEOCOM.

Ioana Sträter
Ioana Sträter
Ioana Sträter

Ioana Sträter verantwortet als Geschäftsführerin das Kongress- und Messeprogramm von Management Forum, einem Unternehmen der Verlagsgruppe Handelsblatt. Zum Portfolio gehören neben der NEOCOM auch der Deutsche Handelskongress, der Deutsche Marketingtag, die Content World Konferenz und viele mehr.

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

NEOCOM Blog wird präsentiert von