23.–24. Oktober 2018 | Kameha Grand, Bonn

NEOCOM-News 1.7.: Rechnung beliebt und die Deutschen sind guter Konsumlaune01.07.2013

Jeden Montag stellt das Messenger Team des NEOCOM-Blog aktuelle News aus der gesamten Value Chain rund um E-Commerce, Logistik, Payment, Kommunikation und klassischen Versandhandel für Sie zum Wochenstart zusammen. Kennen Sie das beliebteste Zahlungsmittel der Deutschen im Internet? Fittkau & Maaß hat es untersucht. Die GfK hat festgestellt, dass die Konsumlaune der Deutschen so gut wie im Jahr 2007 ist. Unsere News aus dem Bereich des E-Commerce kommen von econda, Rakuten, Möbel-Zentral-Einkauf, Eurodis und vielen mehr…

Aktuelle Studien und Trend-Themen

W3B-Studie: Deutsche lieben Rechnung und PayPal beim Online-Shopping

Das Hamburger Marktforschungsinstitut Fittkau & Maaß hat über 4.000 Online-Einkäufer befragt, welche Bezahlmethode im Netz sie für sicher halten: 78 Prozent der Online-Shopper bestätigen PayPal und 95 Prozent der Rechnung ein „sehr sicheres“ oder „sicheres“ Zahlungsmittel zu sein. 40 Prozent bevorzugen die Rechnung, auf Platz 2 folgt PayPal mit 27 und auf Rang 3 die Kreditkarte mit 13, dicht gefolgt von Bankeinzug/Lastschrift mit 11 Prozent auf Rang 4.

Konsumlaune der Deutschen so gut wie zuletzt 2007

Eine stabile Beschäftigungslage auf dem Arbeitsmarkt und gute Tarifabschlüsse lassen die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) positiv in die Zukunft sehen. So prognostizieren die Konsumforscher aus Nürnberg für den Juli einen noch besseren Wert als schon im Juni mit 6,8 Zählern. Der Wert ist der höchste seit September 2007, damals 7,3 Punkte, so die GFK.

ECO-Studie: Internetwirtschaft wächst jährlich um 11 Prozent bis 2016

Der ECO-Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. und Arthur D. Little haben eine gemeinsame Studie unter dem Titel „Die deutsche Internetwirtschaft 2012 – 2016. Zahlen, Trends und Thesen“ vorgestellt. Darin wird festgestellt, dass die Internetwirtschaft in Deutschland bis 2016 um 11 Prozent wachsen wird und 80.000 neue Arbeitsplätze schaffen soll. Im Jahr 2016 sollen dann 290.000 Menschen rund um das Internet ihr Geld verdienen. Besonders stark wachsen soll der Bereich des Cloud Computing – um jährlich 35 Prozent. Fünf Trends machen die Experten aus: Das mobile Internet, die weitere ungebrochene Verlagerung von medialen Inhalten ins Netz, die Informationsübermittlung von Maschine zu Maschine, das Thema Sicherheit und Big Data.

E-Commerce

econda und minubo verknüpfen Webanalyse-Daten mit Warenwirtschaft und Kundenmanagement

Unter dem Stichwort Datentransparenz im E-Commerce haben der Webanalyse-Anbieter econda und die Business Intelligence-Lösung minubo eine Partnerschaft geschlossen. In einem Data Warehouse werde minubo die umfassenden Zahlen aus econda mit Zahlen aus Warenwirtschaft und Kundenmanagement verknüpfen. Damit könnten komplexe Fragestellungen, wie etwa der Kundenwert je Online-Kanal betrachtet werden. „Die Offline-/Online-Integration ist heute unverzichtbarer Bestandteil des E-Business – und ein perfektes Beispiel für Data-driven E-Commerce“, erklärt Sven Graehl, Managing Director der econda GmbH. „Daher freuen wir uns sehr über die Partnerschaft mit minubo. Die neue Schnittstelle ermöglicht allen minubo Kunden den Blick auf die gesamte Customer Journey über alle Touchpoints hinweg – und damit echtes Multichannel-Tracking.“

Rakuten und Möbel-Zentral-Einkauf kooperieren

Die E-Commerce-Plattform Rakuten hat eine strategische Kooperation mit dem MZE Möbel-Zentral-Einkauf (MZE), dem Dienstleistungsverband für mittelständische Fachgeschäfte und Fachmärkte der Möbelbranche, geschlossen. Wie der Branchenverband BITKOM im Januar feststellten hat, haben 23 Prozent der deutschen Internetnutzer Möbel oder Einrichtungsgegenstände im Internet gekauft. Das seien mehr als 12 Millionen Deutschen und damit vier Millionen Online-Möbelkäufer mehr als noch im Jahr 2011.

Tengelmann-Tochter Plus Online setzt auf skalierbare E-Commerce-Plattform

Man befinde sich auf Expansionskurs teilte die Tengelmann-Tochter Plus Online GmbH mit. Auf der skalierbaren Multishop-E-Commerce-Plattform plus e-stores können künftig mehrere Online-Shops mit hoher Performance laufen. Als Beispiel nennt man Garten XXL der sich trotz der neuen Konkurrenz von „Gartenhelden“ (Otto Group/Hagebaumärkte) und Dehner Gartencenter gut behaupten konnte und mit Plus.de unter einem Dach betrieben werde.

Recht

Geheimdienste kontrollieren die weltweite Internetkommunikation

Der Präsidiumsarbeitskreis der Gesellschaft für Informatik e. V. (GI) mit rund 20.000 Mitgliedern warnt angesichts der aktuellen Diskussion um das US-Amerikanische Überwachungsprogramm „Prism“ und britische „Tempora“ vor vollständiger und globaler Kommunikationsüberwachung. Man weist daraufhin, dass das Internet schon seit den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts systematisch überwacht werde. Daher hat man vier Tipps für einen sicheren Umgang erarbeitet: Mit Daten sparsam umgehen, Computer und Netze hoch absichern, Sicherheitsmaßnahmen wie Grundschutz und Umsetzung der ISO 27000 Familie sei Mindeststandard und eine ständige Überprüfung der wichtigsten Programme auf Sicherheitslücken. Sonst müsse man befürchten, dass Unternehmens- und persönliche Daten in Echtzeit Dritten zur Verfügung stünden.

Fehlende Grundpreisangabe im Internetversandhandel stellt Wettbewerbsverstoß dar

Wer den Grundpreis in seinem Online-Shop nicht angibt, verstößt gegen die Preisangabenverordnung und handelt wettbewerbswidrig. Dies hat das Oberlandesgericht Köln entschieden. Mitbewerber haben einen Anspruch auf Unterlassung.
Oberlandesgericht Köln, – 6 U 46/12 –

Logistik

Am 1. Juli tritt Kroatien der EU bei – Neue Chancen für Distanzhändler

Am heutigen 1. Juli ist Kroatien das 28. Mitgliedsland der Europäischen Union geworden. Das Logistikunternehmen Eurodis erwartet einen starken Anstieg bei den Transportmengen. Man rechnet damit, dass Logistikleistungen nach und von Kroatien, durch fehlende Zollabfertigungen und entfallende Zölle reibungsloser, schneller und günstiger werden. Eurodis werde für Sendungen von 1 kg Paketen bis hin zu 800 kg Paletten (Kombifracht), ab Juli tägliche Linien zwischen Kroatien und Deutschland anbieten. Partner von Eurodis ist die kroatische Overseas Express, eine 100-prozentige Tochter der Österreichischen Post.

Containerumschlag zeigt schwache Grundtendenz des Welthandels

Der Containerumschlag-Index des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) und dem Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL) ist im Mai saisonbereinigt auf 115,7 von (korrigiert) 115,1 gestiegen. Damit wurde der Rückgang aus dem Vormonat allerdings noch nicht ausgeglichen. Alles in allem zeigt der Index eine schwache Grundtendenz des Welthandels an. Die Abweichungen zu den Daten des Welthandels erklärt man etwa mit überzeichneten Warenausfuhren aus China. In den Index gehen die vom ISL im Rahmen seiner Marktbeobachtung fortlaufend erhobenen Angaben zum Containerumschlag in derzeit 73 internationalen Häfen ein, die rund 60% des weltweiten Containerumschlags tätigen.

Sie haben spannende News rund um E-Commerce, Distanz- oder Multi-Channel-Handel, dann nehmen Sie uns in Ihren Presseverteiler auf: messenger@neocom.de

Ioana Sträter
Ioana Sträter
Ioana Sträter

Ioana Sträter verantwortete als ehemalige Geschäftsführerin das Kongress- und Messeprogramm von Management Forum, einem Unternehmen der Verlagsgruppe Handelsblatt. Zum Portfolio gehören neben der NEOCOM auch der Deutsche Handelskongress, der Deutsche Marketingtag, die Content World Konferenz und viele mehr.

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

NEOCOM Blog wird präsentiert von