11.-12. Oktober 2017 | AREAL BÖHLER DÜSSELDORF

Nils Müller, TrendOne: „Wir bauen virtuelle Stores auf der NEOCOM auf“20.09.2016

Nils Müller Trendone Zukuftsreise in das Jahr 2025 - Handel der Zukunft

Nils Müller, einer der renommiertesten deutschen Trendforscher, nimmt die Besucher der NEOCOM mit auf eine Reise in die Zukunft des Handels. Wie sieht der Handel 2025 aus? Welche Rolle spielen Technologien, die bereits heute möglich sind, aber erst in der Zukunft ihre ganze Wirkung entfalten werden?

Am 13. Oktober 2016 wird Nils Müller von TRENDONE auf dem NEOCOM Kongress die Visionary Keynote halten. Diese Top-Präsentation rundet das Programm des NEOCOM Kongresses ab – und sie ist auch offen für Messebesucher! An beiden Messetagen zeigt TRENDONE den Future Space. Im Interview gab Nils Müller schon einen Preview auf einige der Dinge, auf die sich die NEOCOM Besucher freuen können.

Nicht verpassen: Zeitreise ins Jahr 2025 mit Nils Müller @TrendONE auf der #NEOCOM Klick um zu Tweeten

Nils Müller, welche Story wird im Mittelpunkt Ihrer Visionary Keynote auf der NEOCOM stehen?

Nils Müller: „Wir machen eine Zukunftsreise in das Jahr 2025 und nehmen den ganzen Raum mittels Zeitmaschine mit in die Zukunft! Alle Teilnehmer wachen an dem Tag im Jahr 2025 auf und erleben die Trends dieser Zeit live auf der Bühne – anhand von echten Technologie-Samples, Prototypen, Robotern und künstlicher Intelligenz, die mit den Teilnehmern interagieren.

Wir reden heute nicht mehr von Digitalisierung, weil das etwas zu kurz gesprungen ist, wie ich finde. Es geht eher um Automatisierung. Das ist die nächste große Welle der Robotik und der KI (künstliche Intelligenz). KI zieht sich in der Zukunft über alle Kanäle. Wenn Sie im Sales einen Chatbot haben, der den Kunden etwas verkauft, dann sind da überhaupt keine Menschen mehr. Das hat nichts mehr mit Digitalisierung von Prozessen zu tun, sondern es geht um komplette Automatisierung. Das wird gravierend in den Handel der Zukunft eingreifen. Es wird immer weniger Menschen dort geben, sondern immer mehr künstliche Intelligenz im Backend und Robotik im Fulfillment und der Logistik der letzten Meile.

Nils Müller spricht nicht nur über neue Technologien - er zeigt sie auch live auf der NEOCOM!

Nils Müller spricht nicht nur über neue Technologien – er zeigt sie auch live auf der NEOCOM!

Ich glaube, dass der stationäre Handel in diesem Szenario überhaupt keine Rolle mehr spielt, weil die Kunden keinen besonderen Benefit mehr haben. Die Benefits des stationären Handels waren ja, dass man vor Ort das Produkt mitnehmen kann – das bringt nichts mehr, wenn man Real-Time-Delivery hat. Innerhalb von 30 Minuten haben Sie die Ware im E-Commerce der Zukunft in den Händen.

Zweitens: Das Anfassen, Fühlen, das ganzheitliche Erleben am Point-of-Sale spielt künftig auch keine Rolle mehr, weil Sie das in der virtuellen Realität der Zukunft auch alles bekommen: Man kann riechen, anfassen, sehen, hören.

Drittens wird das Thema Marken-Erlebnis für den Kunden auch nicht mehr so wichtig sein, weil der Kunde eher auf die harten Fakten des Produktes schaut. Wo bekomme ich den besten Preis? Wo bekomme ich die beste Qualität? Deswegen spielt der POS nicht mehr die große Rolle.

So wie es heute noch Schallplatten gibt, wird es künftig durchaus noch Läden geben. Die Leute sehnen sich nach realen Kontakten und Einkaufserlebnissen – aber die anderen Kanäle werden übermächtig.“

 

Auf was dürfen sich die Besucher des Future Space freuen, das an den beiden NEOCOM Tagen zu sehen sein wird?

Nils Müller: „Wir bauen virtuelle Stores auf. Sie können mit der HTC Vive, ähnlich wie mit der Oculus Rift, in einen Store hineingehen, Produkte anfassen, die Produktwelt erleben, als wären Sie in der echten Realität. Ein unglaublich starkes Erlebnis, wenn man plötzlich seine Hände sieht und sich im Raum bewegen kann. Wenn man dort rauskommt, muss man sich erstmal wieder in der Realität zurechtfinden, weil die Virtualität solch eine starke Immersion ermöglicht. Das zweite spannende Thema, das wir vor Ort zeigen, ist Robotik.“

Was ist Ihr persönlicher Background und Ihre Personal Story?

Nils Müller: „Ich bin seit 2002 Trendforscher. Ich bin begeistert von den ganzen Möglichkeiten und habe eine ausgeprägte Euphorie, Neugierde und Offenheit für neue Dinge, neue Technologien, neue Geschäftsmodelle, Marktveränderungen. Viele wollen vielleicht eher beim Status Quo bleiben, das Neue erschreckt sie häufig. Bei mir ist es so, dass ich da sehr offen und neugierig bin. Das ist der Spirit, den ich meinen Kunden gebe – und auch den Teilnehmern sicherlich mit auf den Weg geben kann.“

 

Bitte vervollständigen Sie den Satz: „Ich bin wahrscheinlich der einzige Sprecher auf der NEOCOM, der…“

Nils Müller: „…aus der Zukunft kommt!“

 

Was wird genau so kommen, wie es Nils Müller prognostiziert? Was wird vielleicht doch ganz anders werden? Darüber lässt sich trefflich diskutieren! Mit dem Future Space von TRENDONE und der Visionary Keynote von Nils Müller gibt es jedenfalls genügend Inspiration aus kenntnisreichem Munde. Die Visionary Keynote von Nils Müller am 13. Oktober um 15.30 Uhr ist offen für alle Kongress- und Messebesucher.

Sichern Sie sich hier Ihr Ticket für die NEOCOM– das Messeticket für beide Tage kostet online nur 25 EUR!

Ioana Sträter
Ioana Sträter
Ioana Sträter

Ioana Sträter verantwortet als Geschäftsführerin das Kongress- und Messeprogramm von Management Forum, einem Unternehmen der Verlagsgruppe Handelsblatt. Zum Portfolio gehören neben der NEOCOM auch der Deutsche Handelskongress, der Deutsche Marketingtag, die Content World Konferenz und viele mehr.

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

NEOCOM Blog wird präsentiert von